“Kreuzbund kompakt” – ein Wochenendseminar in Schmochtitz

Am Morgen des 22. Juni 2018 machten wir uns von Leipzig aus auf den Weg nach Schmochtitz zum Wochenendseminar. Wir waren voller Vorfreude auf das Wiedersehen mit den Weggefährten aus Werdau, Zwickau und Crimmitschau. Und natürlich waren wir gespannt, welche spannenden Themen und Impulse uns im Bischof Benno Haus erwarteten.

Noch am Abend lernten wir unseren Dozenten Steffen Fachinger kennen. Er enthüllte sogleich auch das Thema des Seminars: “Kreuzbund kompakt” – ein informativer Querschnitt  zu allen Themen ,die unsere Vereinsarbeit und unser fachliches Wissen über Suchtmittel und deren Wirkung auf den Körper betrifft. Natürlich begannen wir auch an diesem Abend gleich mit ersten Diskussionen.

Den zweiten Tag eröffnete Pfarrer Bernhard Dietrich mit dem geistigen Impuls. Er fand sehr herzliche und ermunternde Worte für uns.
Bis zum Mittag diskutierten wir dann über unsere persönlichen Erwartungen an die Suchtselbsthilfe des Kreuzbund.

Schmochtitz-Kreuzbund-Seminar-2
Süchtige sind Tüchtige! – es gab jede Menge Themen zu bearbeiten. Zeit für Liebe blieb aber auch.

Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit der Frage, was jeder einzelne dazu beitragen kann, um die Gruppenstunden gehaltvoller und attraktiver zu gestalten.

Der kulturelle Teil des Nachmittags wurde von Sabine Finger, Fooddesignerin und Dozentin an der VHS Leipzig, gestaltet. Es gab ein “Kochduell”, bei dem die Teilnehmer aus frischen Zutaten einen Salat zubereiteten. Eine Jury bepunktete die Gerichte nach den Kriterien Optik, Geschmack und kreative Namensfindung. Am Ende durften alle Seminarteilnehmer von den exotischen Salaten probieren (namentlich “Süßes Möhrchen”, “Schmochtitzer Rohkostampelsalat”, “Mitternachtsstraum”).
Es war schön zu sehen, wie jeder mit seinen besonderen Fähigkeiten zum gemeinsamen Erlebnis beitrug.

Schmochtitz-Kreuzbund-Seminar-3
Das Kulturprogramm: eine “Kochshow” mit Fooddesignerin Sabine Finger.

Am Abend schauten wir gemeinsam das Fußballspiel “Deutschland gegen Schweden”. Großen Jubel gab es, als Toni Kroos in der Nachspielzeit das Aus unserer Mannschaft noch einmal abwendete.
Dabei stellten wir wieder einmal fest, dass ein Bier bei vielen Fußballfans wie selbstverständlich zum Spielegucken dazu gehört.

Am Sonntag Vormittag setzten wir die noch offenen Themen unseres Seminars fort.

In der anschließenden Auswertung gab es viel Lob für unseren Dozenten Steffen Fachinger.  Es gab auch Verbesserungsvorschläge. Zum Beispiel wurde von den Teilnehmern darauf hingewiesen, dass es gut gewesen wäre, noch mehr der Themen aufzugreifen, die wir am ersten Abend zusammen getragen hatten, weil sie uns besonders wichtig erscheinen.

Abschließend blickten wir noch einmal auf die gelungenen gemeinsamen Stunden zurück und schmiedeten Pläne für die Zukunft.

Zum Abschied kamen wir natürlich noch einmal zum obligatorischen Gruppenfoto zusammen:

Die Weggefährten von "Kreuzbund Kompakt"
Die Teilnehmer des Seminars “Kreuzbund Kompakt” in Schmochtitz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.