Begegnungs- und Wochenendseminar im Erzgebirge

Auch in diesem Jahr konnten wir uns Begegnungs- und Wochenendseminar treffen, und zwar vom 5. bis 7. Juni 2015 im Kinder- und Erholungszentrum (kurz “Kiez”) am Filzteich in Schneeberg. Unser Thema an diesem Wochenende lautete: “Zusammenarbeit und Gemeinsamkeit im Verein”.

Am Freitag starteten die 26 Gruppenmitglieder und Angehörigen, darunter vier Kinder, mit einem gemeinsam Abendessen in das Wochenende. Im Anschluß begrüßte uns unsere Vorsitzende Renate Tetzner. Gert Mittag, Organisator des Wochenendes, erläuterte uns den Ablauf des Seminars. Mit einem Spiel demonstrierten wir anschließend den Zusammenhalt und was passieren kann, wenn einer nicht mitzieht.

Das Spiel: ein Wollknäul wir von Teilnehmer zu Teilnehmer geworfen und von ihm festgehalten, so entsteht eine Art Netz. Ein Teilnehmer zieht dann seinen Finger heraus und andere folgen ihm: so sollte Zusammenarbeit nicht aussehen.
Allein das Spiel sorgte für eine große Diskussion.
Zum  Abschluß des Tages war dann noch Zeit für Begegnung und Austausch.

Den Samstag begannen wir mit einem gemeinsamen Frühstück. Im Seminarraum bildeten wir dann zwei Gruppen, die jeweils mehrere Fragen beantworteten, z.B. : “Was erwartest Du vom Vorstand und der Gruppenleitung?” oder “Wie stellst Du Dir die Zukunft des Verbandes vor?”
Nach einer kurzen Pause werteten wir die Ergebnisse aus. Es entstand eine sehr gute Diskussion, und wir stelle fest, dass eine Frage schon die nächste nach sich zog.
Dabei kam heraus, dass sich unsere Gruppenleiter eine Gruppenleiterschulung wünschen.

Ein Frage / Antwortspiel, dass wir dank des schönen Wetters draußen machten, rundete den Nachmittag ab. Hierfür wurden wieder zwei Gruppen gebildet, die je zehn Fragen, fünf zum “Kiez” und fünf zum DV beantworten mußten. Beide Mannschaften kannten sich gut aus.

Wir beschlossen den Tag mit gemeinsamen Grillen und vielen Gesprächen. Auch unserer geistlicher Beirat, Pfarrer Michael Gehrke, ließ es sich nicht nehmen, uns an diesem Abend zu besuchen. Thema seines Impulses war das kirchliche Fest Fronleichnam, das nur in Teilen von Deutschland ein Feiertag ist. Wie immer regten uns auch auch diese Ausführungen zum Nachdenken an. Anschließend teilte er uns mit, dass ihn der Bischof nach Dresden versetzt hat, und er uns im November verlassen wird. Wir bedauern das sehr, unser Weggefährte Arvid Balbach fasste das in sehr bewegte Worte.

So neigte sich dieser wunderschöne, interessante und bewegende Tag seinem Ende zu. Auch für unsere kleinen Gäste hatten wir eine Kinderbetreuung organisiert. Mit den Kindern wurde gebastelt, gemalt, gespielt und es gab kleine Überraschungen.

Zum Abschluß am Sonntag fassten wir das Thema zusammen und werteten es aus. In der Abschlußrunde äußerten sich alle sehr positiv und freuen sich, wenn sie 2016 wieder so ein schönes Wochenende erleben dürfen.

Danach verabschiedete Reante Tetzner alle Teilnehmer und bedankte sich bei allen, die zum guten Gelingen des Wochenendes beigetragen hatten. Mit dem gemeinsamen Mittagessen ging ein tolles Wochenende zu Ende.

Renate Tetzner
Vorsitzende des DV Dresden-Meißen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.