Resümee 2021 – Jahresrückblick des Kreuzbund Leipzig

2021 liegt in den letzten Zügen, das Weihnachtsfest ist vorbei, der Jahreswechsel steht vor der Tür.  Es ist also wieder an der Zeit Rückschau zu halten. 

Filzteich KIZ Kreuzbund Leipzig Schneeberg Selbsthilfe
Weggefährten des Kreuzbund aus Leipzig, Zwickau, Crimmitschau und Limburg, August 2021 in Schneeberg

Herausforderung durch die Pandemie

Durch viele Regelungen und auch Beschränkungen war es in diesem Jahr eine große Herausforderung eine sinnvolle und themenbezogene Gruppenarbeit auf die Beine zu stellen. Trotzdem ist es uns gelungen, etwa 85% der geplanten Gruppenstunden durchzuführen.

Uns gelang es 2021 sogar zwei Wochenendseminare zum Thema “Rückfall und Rückfallbewältigung in schwierigen Lebenslagen” durchzuführen. Wenn auch jeweils kurzfristig anberaumt, wurden sie gut angenommen. Das Thema Rückfall war und ist (leider) ein Dauerbrenner in der Suchtselbsthilfe.

Hoher Zuspruch bei jungen Süchtigen

Trotz Corona können wir uns über fehlendes Interesse an unserer Arbeit nicht beklagen. Besonders viele junge Betroffene und Angehörige, noch unter 30 Lebensjahren, haben im Jahr 2021 den Weg zu uns gefunden. Darüber sind wir sehr glücklich, denn es zeigt uns, dass der Kreuzbund in der Wahrnehmung der jungen Hilfesuchenden angekommen ist.

Wie es 2022 weiter geht

2022 wird es Vereinsintern einige Änderungen geben. Diese Veränderungen betreffen vor allem die Vereinsführung, haben also nur indirekt mit der Gruppenarbeit zu tun.

Wir bieten auch 2022 weiterhin 3 Gruppentreffen an: Mittwoch (18:00 bis 20:00 Uhr) und Donnerstag (17:00 bis 19:00 Uhr und 19:00 bis 21:00 Uhr).

Der Kreuzbund Leipzig wünscht allen Weggefährten, Freunden und Unterstützern einen Guten Rutsch!

Eine Antwort auf „Resümee 2021 – Jahresrückblick des Kreuzbund Leipzig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.